Archiv des Autors: Mike Sachse

Vereinsfest mit Bootstaufe

 

Weißenfelser Ruderer waren bei der 31. Landesmeisterschaften Sachsen-Anhalt erfolgreich

5 x Gold, 9 x Silber und 4 x Bronze

Zwei erlebnisreiche Tage mit viel Aufregung und Anspannung liegen hinter den Sportlern und Betreuern unseres Vereins. So konnten wir erstmals 7 Doppelvierer im Kinderbereich an den Start schicken.

Für die Altersklasse 11 und 12 war es der erste Ruderwettkampf gegen andere Vereine aus Sachsen-Anhalt, da alle anderen Regatten bisher coronabedingt ausgefallen waren. Licht und Schatten in den 11er Doppelvierern: Unsere Mädchen mit Inga Kittler, Zoe Reiher, Jolien Hammer, Nora Zier und Steuermann Maximilian Benndorf holen die erste Goldmedaille für den WRV bei der diesjährigen Meisterschaft. Gleich wollten es auch die Jungen schaffen, aber mit zwei technischen Fehlern wurde es der 4. Platz. In dieser Altersklasse wird noch der Einer gerudert. Für die Finale konnten sich Zoe Reiher (AK10), Leonie Schneller, Nora Zier, Inga Kittler und Eric Zier (alle AK11) qualifizieren. Zoe und Leonie erruderten sich eine Silbermedaille und Eric die bronzene.

Mit Heiko Prätzsch stellt der WRV den Landesmeister im Einer der Altersklasse 12. Das war Ansporn, auch in den Vierern vorn mitzufahren. Dreimal gestartet und dreimal Silber für die Vierer. Männlich mit Magnus Nitzsche, Franz Strohbach, Dosyo Mitev, Heiko Prätzsch und Steuermann Florian Dockhorn, weiblich mit Ronja Voigt, Marlen Phillip, Leonie Schneller, Joleen Beenen und Steuermann Maximilian Benndorf und im Mix waren es Magnus, Dosyo, Marlen, Joleen und Jonas.

Die Altersklasse 13 war unsere erfolgreichste. Zweimal Gold und den Landesmeistertitel durch Alexandra Stede und Sophie Hildemann (Leichtgewicht) im Einer. Zusammen mit Maria Heine, Diana Meyer und Steuermann Jonas Gräfe errangen sie im Vierer Silber. Für Jan Kohlbach und Toni Ohl war es die silberne Landesmeisterschaft. Im Zweier, im Vierer mit Derick Witt, Tim Schade, Jonas Gräfe und im Mixer mit Alexandra und Sophie gab es immer Silber. Derick errang den 2. Platz im leichten Einer.

Starke Konkurrenz in der Altersklasse 14 und Junioren Bereich. Hier haben die Sportclubs Magdeburg und Halle die Nase vorn. Trotzdem wollten unsere Ruderer um die Medaillen mitkämpfen. Dies gelang Johannes Wolter im Einer mit dem 3. Platz sowie im Vierer mit seinen Mannschaftskameraden Felix Zeymer, Jörg Thieme und Miguell Kilchenmann.

Beatrice Siewert in Renngemeinschaft mit dem ZRC erruderte eine Bronzemedaille.

Thea Zinke in Renngemeinschaft mit dem Halleschen Ruderverein Böllberg –Nelson errang den Meistertitel im Doppelvierer und Bronze im Zweier der Juniorinnen B. Nino Faust in Renngemeinschaft mit der HRV erkämpfte sich Bronze und die Frauen Lias Siewert und Muriel Steps im Mix -Vierer zusammen mit der HRV konnten Silber gewinnen.

WRV-Mitglieder, die zurzeit im Leistungszentrum Halle rudern, errangen Gold-, Silber- und Bronzemedaillen: Viola Heidacher, Tobias Hildemann, Xennia Hoffmann, Ben Baust.

Dank an unseren Sponsor für die Wettkampfshirts 2021 an die LVM Versicherung Herrn Kretzschmann und alle Eltern, die uns beim Transport der Sportler geholfen haben.

  

 

 

Einladung zum VEREINSTREFFEN am 17.07.2021

Werte Vereinsmitglieder, sehr geehrte Eltern unserer Ruderjugend, Freunde und Förderer des Weissenfelser Rudersportes,

die gegenwärtige epedemische Situation ermöglicht seit langer Zeit eine gemeinsame Zusammenkunft „Vereinstreffen“ unter den gültigen Hygeniebestimmungen.

TERMIN :  Samstag, d. 17.07.2021     13.45 Uhr     Bootshaus Weissenfelser – Ruderverein 1884

In einem kurzen Vereinsappell sind vorgesehen :  Bootstaufe, Neuaufnahmen in den Verein, Ehrungen und Informationen.

Bestandteile des Vereinstreffens sind u.a. : Ergometerrudern in der Kinder- und Jugendabteilung, Ruderausfahrt der Freizeitsportler und Aller die Lust verspüren, Pflege sozialer Kontakte .

Es besteht die Möglichkeit auf der Bootshausterasse einer begrenzten Versorgung.

Folgende Hygenievorschriften sind einzuhalten  : Abstandsregel, beim Vereinsappell – Maske, Desinfektion u. Säuberung der Sportgeräte nach Nutzung, allg. gültigen Bestimmungen lt. 14. Eindämmungsverordnung Land S-A und BLK

Der Vorstand freut sich auf die Teilnahme vieler Vereinsmitglieder !!

5 Weißenfelser auf dem Weg in die Junioren Nationalmannschaft

Fünf Weißenfelser kämpfen zur Zeit, um Plätze in der Junioren Nationalmannschaft zu bekommen. Zu den fünf gehören Charlotte Luster, Anne Schepinski und Marie Kohlbach, sowie Mark Kohlbach und Maximilian Pfautssch. Wenn Sie es schaffen fahren alle zur zur Junioren Weltmeisterschaft nach Plovdiv-Bulgarien.

 

Terminänderung bitte beachten, WICHTIG

Werte Vereinsmitglieder, die Eindämmungsverordnungen aufgrund der Coronasituation in der jüngsten Vergangenheit erfordern in der Terminplanung im Wettkampfkalender des Ruderverbandes Sachsen – Anhalt aktuelle Veränderungen. Das für den 10.07.2021 geplante Vereinsfest wird abgesagt, weil an diesem Wochenende der Ruderverband Sachsen – Anhalt seine Landesmeisterschaften neu terminisiert hat.

Im Gegenzug plant der WRV 1884 e.V. mit seiner Mitgliedschaft ein Vereinstreffen am 17.07.2021 14.00 Uhr auf dem Bootshausgelände durchzuführen. Voraussetzung bildet dabei die ab 01.07.2021 geltende neue Eindämmungsverordnung der Landesregierung mit den Veranstaltungsmöglichkeiten im öffentlichem Raum. Anliegen des Vorstandes des WRV ist die Mitgliedschaft nach fast 1,5 Jahren zu versammeln. Geplant sind : Kurzappell mit Bootstaufe, Ergometerwettkämpfe im Kinder- und Jugendbereich, Ausfahrt unserer Freizeitruderer und Gesprächskontakte. Die weiteren inhaltlichen Gestaltungsmöglichkeiten sind in Abhängigkeit von den Eindämmungs- und Hygeniebestimmungen. Dazu wird kurzfristig informiert.

(www.wrv-sport.de, WSF App, Aushang Bootshaus, Mundpropaganda, individuelle Nachrichtendienste der Gruppen im WRV)

Klaus Ritter

Neue Festlegungen in der 13. Eindämmungsverordnung

Auf der Grundlage der Festlegungen in der 13. Eindämmungsverordnung gegen SARS – CoV-2 gültig ab 25.05.2021 bis 13.06.2021 ist unter Einhaltung der bisherigen geltenden Hygenieregeln im Bootshaus (Maske Gelände, bis Ablegen und nach Anlegen Bootstseg, keine Nutzung Duschen und eingeschränkt Umkleiden ) das Rudern im Vierer möglich.

Voraussetzung bildet weiterhin die Eintragung im Fahrtenbuch. 

Der Vorstand WRV

Sporttreiben in der Corona Pandemie mit „NOTBREMSE“

Liebe Sportfreundinnen, liebe Sportfreunde,

Sporttreiben bei Inzidenzwerten über 100″ im Freiwasser ist nur möglich im Einer bzw. Zweier bei Einhaltung der bisherigen Hygenieregeln. Diese Regelung tritt sofort mit heutigem Datum in Kraft (24.04.2021

Die ab Heute geltenden Regelungen zum Sporttreiben, aufgrund der in dieser Woche beschlossenen Änderungen des Infektionsschutzgesetzes, sind im 1. Punkt unten stehend ausführlich beschrieben. Die Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt eränzend als Anlage in dieser Mail.

LandesSportBund Sachsen-Anhalt e.V. (lsb-sachsen-anhalt.de)

Sporttreiben bei Inzidenzwerten über 100:
Überschreitet in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinander folgenden Tagen die Sieben-Tage-Inzidenz den Schwellenwert von 100, so gelten dort ab dem übernächsten Tag folgenden Regelungen des Bundesinfektionsschutzgesetzes:
„Die Ausübung von Sport ist nur zulässig in Form von kontaktloser Ausübung von Individualsportarten, die allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Hausstands ausgeübt werden sowie bei Ausübung von Individual- und Mannschaftssportarten im Rahmen des Wettkampf- und Trainingsbetriebs der Berufssportler und der Leistungssportler der Bundes- und Landeskader, wenn

a) die Anwesenheit von Zuschauern ausgeschlossen ist,
b) nur Personen Zutritt zur Sportstätte erhalten, die für den Wettkampf- oder Trainingsbetrieb oder die mediale Berichterstattung erforderlich sind, und
c) angemessene Schutz- und Hygienekonzepte eingehalten werden,

… für Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres ist die Ausübung von Sport ferner zulässig in Form von kontaktloser Ausübung im Freien in Gruppen von höchstens fünf Kindern; Anleitungspersonen müssen auf Anforderung der nach Landesrecht zuständigen Behörde ein negatives Ergebnis einer innerhalb von 24 Stunden vor der Sportausübung mittels eines anerkannten Tests durchgeführten Testung auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorlegen.“

Wird der Inzidenzwerte von 100 an fünf aufeinander folgenden Werktagen unterschritten, tritt die Notbremse für den Landkreis oder die kreisfreie Stadt außer Kraft und es gelten die Regelungen der Landesverordnung.“

Der Vorstand

Verlängerung der 11. Eindämmungsverordnung durch Landesregierung S-A

19.04 2021 bis einschließlich 09.05.2021 beschlossen. Danach können wir weiterhin sportliches Training im Freien kontaktfrei unter Einhaltung der gegenwärtigen Hygenieregeln anbieten. (max. 5 Erwachsene, Kinder- und Jugendliche bis 18 Jahre max.20). Dabei gelten weiter folgende Regeln : Tragen von Masken auf dem Bootshausgelände, beim Ruderbetrieb bis ablegen und nach anlegen am Steg, Einhaltung der Abstandsregeln, Desinfektion und Reinigung der genutzten Sportgeräte.

Die bisherigen Hinweise und Verfügungen zum Sportbetrieb und Nutzung des Bootshauses sind weiterhin gültig.

Vorstand WRV

Informationen zum Termin Anrudern

Werte Vereinsmitglieder, sehr geehrte Eltern unserer Ruderjugend, Freunde und Förderer des Rudersportes in Weißenfels

Die 11. Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen – Anhalt, gültig bis 18.04.2021, untersagt uns die Durchführung unserer alljährlichen Traditionsveranstaltung „Anrudern am  17.04.2021“ auf dem Bootshausgelände.

Klaus Ritter – Vorsitzender