Villacher Regatta 2019

Vom 5.9. bis 8.9 besuchten Niels Strößner, Maximilian Helber,Paul Täubert und  Christiane Rosenberg die internationale Regatta in Villach (Österreich). Dabei stand neben der Regatta auch Kulture Ziele auf dem Plan. Sie besuchten die Innenstadt und bewältigten mit ihren Ruderkameraden aus Halle und Wittenberg einen „EscapeRoom“. Am Samstag begann jedoch der Ernst der Reise und die Vorläufe wurden bewältigt. Maximilian wurde in seinem Vorlauf im Doppelzweier 4., Niels und Paul fuhren auch als 4. über die Ziellinie. An diesem Tag wurde es schon sehr stürmisch allerdings am Sonntag, an dem Tag der Finale, wurde es beachtlich schlimmer und nach dem Rennen von Niels und Paul wurde die Regatta abgebrochen. Sie gewannen dieses Rennen und hatten damit wenigstens noch einen schönen Abschluss der Regatta, die für die meisten anderen ins Wasser fiel.