19. Ruderlandesmeisterschaften (06.-07.06.2009)

Die 19. Ruderlandesmeisterschaften sind Geschichte. Der Weißenfelser Ruder Verein 1884 e.V. kehrte mit 26 Medaillen und dem 2.Platz in der Kinder (AK 10-14), hinter dem Sportclub Magdeburg am die Saale zurück.
Der Medaillenspiegel setzt sich aus 12 mal Gold, 10 mal Silber und 4 mal Bronze zusammen.
Es gab spannende Rennen und überglückliche Sieger die trotz der widrigen Witterung strahlten.
Die erfolgreichste Ruderin mit 3mal Gold war die 14 jährige Lena Janovsky, sie siegte in allen drei Bootsklassen ihrer Altersklasse im Einer, Doppelzweier und Doppelvierer. Ihre Partnerin aus Zweier und Vierer Christiane Estel musste sich nur im Einer geschlagen geben und erruderte sich nach großen Kampf die Silbermedaille.
Den überraschesten Medaillensegen und zwar Gold erruderten die Jungen der AK12 im Doppelvierer, noch im Frühjahr klar gegen Magdeburg verloren, siegten Paul Rosenberg, Til Ködel, Steve Woiki, Phillip Eisenschmidt und Steuermann Julius Schmolke mit einer Bootslänge.
Paul Rosenberg erruderte noch einmal Gold im Einer der AK 11 und war somit der jüngste Sieger der LM.
Überraschungssiege gelangen auch Maria Arnold im Leichtgewicht Einer der AK 14 und Jessica Eger in der gleichen Bootsklasse in der AK13 Jessica erkämpfte sich noch eine Goldene und Silber und Bronze.
Erfolgreich waren auch die Mädchen der AK13 Patricia Loth fuhr mit einen kompletten Medaillensatz Gold, Silber und Bronze nach Hause. Emmely Helmschrodt mit 2 mal Gold, 1 mal Silber und 1 mal Bronze.
Den Jungen der AK 14 Tom Ludwig gelang der Erfolg im Leichten Einer und Silber im Doppelzweier mit Steffen Klötzer. Eine Silbermedaillen erruderte sich Niels Elison im Doppelvierer. Mit 3 mal Silber in der Tasche reiste Florian Riedel nach Hause, sowie Thomas Hase.
In der Männerklasse konnten Hannes Jänicke und Erhard Günther eine Bronzemedaille im Doppelzweier hinter Weltmeister Christian Schreiber errudern.
Großer Jubel auch im weißenfelser Lager über den Männerachter Sieg und Pokalgewinn in Renngemeinschaft mit Magdeburg und Zschornewitz, es ruderten für den WRV Eric Bönecke, Mathias Zahn, Hannes Jänicke, Erhard Günther und gesteuert von Laura Ebisch.
Das erste mal am Start auch ein Boot aus unserem Freizeitsport-Bereich, im Mix- Gig Doppelvierer stellten sich Annegret Günther, Christiane Stieber, Michael Altwein und Dieter Böckler dem Starter und erruderten den 3. Platz.
Ein großer Dank an alle Eltern die uns bei dieser erfolgreichen Meisterschaft unterstützt haben, an RK Reinhold Dierkes für die Verpflegung auf dem Grill, an Rkin Marina Korn für die schönen WK Hemden und Mützen, mit dieser Unterstützung war das Siegen leichter.

Ergebnisse

Rennen Bootsklasse Name Zeit Platz
2 Mäd 2x 13 Loth 04:10,2 3.
2a Mäd 2x Lg Helmschrodt, Eger 04:26,5 Sieger
3a Jung 2x 14 Lg Ludwig,Klötzer 03:48,1 2.
9 Jung 4x 12 Rosenberg,Ködel,Woiki,Eisenschmidt,Schmolke 04:08,1 Sieger
D SM/F 2x Günther 03:37,9 2.
14 Mäd 2x 14 Estel/Janovsky 03:52,3 Sieger
Arnold 04:14,6 5.
16 JM 2-B F.Riedel 04:03,1 2.
19 JM 1x A Lg Hase 04:09,2 2.
21 Jung 4x 14 Elison 03:32,4 2.
22 Mäd 4x 13 Helmschrodt/Loth/Pfauter 03:54,4 Sieger
24 Jung 2x 12 Eisenschmidt 04:10,6 Sieger
Woiki/Ködel 04:41,9 5.
25 JM 4+B Riedel 04:36,3 2.
26 SM 8+ Günther/Zahn/Bönicke 03:02,5 Sieger
27 JM 4x B Riedel 03:37,1 4.
29 Mäd 1x 13 Loth 04:43,3 2.
29a Mäd 1x 13 LG Eger 04:35,2 Sieger
Helmschrodt 04:36,2 2.
31 Jung 1x 14 Elison 04:19,3 5.
Rottmann ausgeschieden
31a Jung 1x 14 LG Ludwig 04:20,0 Sieger
Klötzer 04:28,3 3.
33 Mäd 1x 14 Janovsky 04:29,9 Sieger
Estel 04:34,3 2.
33a Mäd 1x 14 Lg Arnold 04:58,2 Sieger
35 Jung 1x 12 Eisenschmidt 05:02,5 4.
Woiki 05:21,6 5.
40 SM 2x Günther/Jänicke 03:31,9 3.
43 JM 8+ Riedel/Hase 03:37,9 2.
44 Jung 1x 11 Rosenberg 02:38,8 Sieger
47 Mäd 4×13/14 Estel/Janovsky 03:51,8 Sieger
Loth/Pfauter 04:09,8 3.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.