Landesmeisterschaft 2018

Heiße Tage von den Temperaturen, wie auch von den Bord-an-Bord-Kämpfen auf dem Wasser. Es wurden  9 Goldmedaillen, 6 Silbermedaillen und 13 Bronzemedaillen gewonnen. Wir belegen den 3. Platz in der Vereinswertung hinter der HRV Böllberg/Nelson und dem SC Magdeburg, in der Kinderwertung schaffen wir sogar den 2. Platz hinter dem HRV. Erfolgreichste Ruderer mit 3 Goldmedaillen wurden Nina Ohl, Xenia Hoffmann (beide AK12) und Erhard Günther(Männer). Unsere jüngsten Toni Ohl, Miguel Kilchenmann, Jörg Thieme, Jan Kohlbach und Steuermann Lasse Grabo siegten im Jungen Doppelvierer der Altersklasse 11 und jünger, die Freude war riesig. In die Goldliste trugen sich weiterhin Beatrice Siewert, Thea Zinke, Jasmin Benz, Eric Christel, Ben Baust, Nino Faust, Johanna Gabler, Vivien Koch, Wenzel Kittler, Charlotte Luster, Julie Staritz, Niels Strößner und Saskia Göthner ein. Wir freuten uns aber auch über die 2. und 3.Plätze. Die Stimmung in der WRV-Mannschaft war sehr gut und man vergaß die Anstrengung bei einer Abkühlung im See schnell. Unser Dank geht an die Sponsoren Michael und Kerstin Altwein für unsere Wettkampfhemden, an Reinhold Dierkes für die Steaks und Bratwürstchen, an Katja und Jens Züger sowie Mario Zinke, die uns rund um die Uhr versorgten, DANKE- DANKE-DANKE. Mit großer Spannung wurde am Sonntagabend  die Nominierung der Sportler für den Bundeswettbewerb für Jungen und Mädchen im München 2018 erwartet. Wir werden mit 13 Ruderern und Ruderinnen teilnehmen, die Freude war groß.

Kopie von Kurzprogramm LM