Die Ruderer auf dem Zuckerradweg unterwegs

Die traditionelle Auftaktveranstaltung unseres Vereins, unsere Winterwanderung, führte die Teilnehmer von Zeitz auf dem Elster-Radweg nach Droyßig. Die Zugschaffnerin freute sich über einen vollen Zug zum Samstagmorgen und an jeder Bahnstation kamen noch ein paar Teilnehmer dazu, so dass wir zusammen die Wegstrecke in Angriff nahmen. Gut hatten die Organisatoren Jan Scharf und Erhard Günther die Strecke gewählt, nicht schwierig und guter Untergrund, so kam die Wandergruppe nach 1,5 Stunden gut gelaunt im Schlossrestaurant in Droyßig an. Sehr freundlich empfing uns die Gastronomie in ihren Räumen und kurze Zeit später waren die köstlichen Mittagessen auf dem Tisch. Wer war schon einmal in Droyßig? Darum organisierten Jan und Erhard eine Führung durch den Heimatverein Droyßig über die Geschichte des Schlosses, der Stadt und der Schulentwicklung am Christophorus-Gymnasium Droyßig. Pünktlich kam der Bus der PVG und es ging zurück nach Weißenfels. Der Wettergott bereitete überzuckerte Wiesen und Felder, es regnete nicht und die Sonne kam leicht durch die Wolken. Alles richtiggemacht, vielen Dank!

Kinder- und Jugend-Jahresabschluss 2021

Trotz Corona durften wir trainieren und unsere Sportler waren fleißig. Sie beendeten das Ruderjahr mit einem Leistungstest auf dem Ruderergometer. Alle Altersklassen nahmen am Test teil. Es ging für die Jüngsten über 500 Meter, die nächste Altersklasse hatte dann schon 1000 Meter zu absolvieren und die Junioren fuhren eine Wettkampfstrecke von 1500 Metern. Alle kämpften darum, ihre bisherigen Bestleistungen zu unterbieten und es gelang vielen. Somit waren Sportler und Trainer mit den Leistungen im Einklang. Im Anschluss konnte man sich bei einem selbst gegrillten Würstchen an der Feuerschale entspannen und über sein Ergebnis diskutieren. Jeder Sportler erhielt vom WRV ein kleines Weihnachtsgeschenk: den WRV-Sportkalender für das Sportjahr 2022. Für die Übungsleiter kam in Anschluss der Weihnachtsmann. Für ein kleines Gedicht oder Lied erhielten sie ein kleines Dankeschön des Vereins für ihre Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen. Ein großes Dankeschön an Christiane Stieber-Rosenberg, die sich um die Getränke und das Essen kümmerte. 

Jahresabschluss 2021

Vor vielen Jahren hatten die Ehefrauen der Ruderkameraden Hartmut Stahr und Ekkart Günther die Idee, für ihre Männer einen Jahresabschluss zu organisieren. Daraus wurde das Weihnachtsrudern am vierten Adventwochenende. Diese Veranstaltung wurde im Verein immer mehr angenommen und in diesem Jahr gingen 23 Ruderinnen und Ruderer aufs Wasser, um die letzten Kilometer im Jahr 2021 zu absolvieren. Es geht aber nicht nur ums Rudern. So kamen auch Vereinsmitglieder, um an der Feuerschale gemütlich einen Glühwein zu trinken und eine Wurst am Spieß zu grillen und in Gesprächen das Jahr in der WRV-Gemeinschaft zu beenden. Unsere Mitglieder freuten sich, dass dank Erhard Günther unsere Sportler, die in Halle im Leistungszentrum trainieren und in diesem Jahr an den Junioren-Weltmeisterschaften und Deutschen Meisterschaften teilnahmen, zusammen mit uns ruderten. Unser Dank geht an Dr. Renate Günther und Anke Stahr, die diese Veranstaltung organisiert haben.

Ergänzende Mitteilungen zur Winterwanderung 2022

Winterwanderung am 8. Januar 2022 Zeitz Droyßig

Treffpunkt: Bahnhof WSF 9:30

Abfahrt des Zuges: 9:42

Ankunft in Zeitz: 10:19

Mittagessen: ca. 12:30-13:00 im Schlossrestaurant Droyßig, mit Glühweinempfang

Kulturteil: ca. 14:15 Führung in den Räumen des Heimatvereins Droyßig und auf dem Schloßgelände

Rückfahrt: 15:30 mit dem Bus von Droyßig

Es gelten die allgemein gültigen Coronaregeln/-verordnungen des Landes Sachsen-Anhalt bzw. des Burgenlandkreises

Bei Fragen wendet euch an 017694108649

Wir freuen uns auf euch

Jan & Erhard

Langjähriges Mitglied des Rudervereins ist verstorben

Wenige Tage vor seinem 90. Geburtstag verstarb mit Udo Kunze einer der ältesten und treusten Mitglieder des Weissenfelser Ruderverein 1884 e.V. Bereits im jugendlichem Alter kam er mit dem Rudersport in Weißenfels in Verbindung und blieb diesem treu. Obwohl aus altersmäßigen und gesundheitlichen Gründen seit vielen Jahren das aktive Rudern nicht mehr möglich war, hatte er stets Kontakt zur Donnerstag- Stammtischrunde, nahm aktiv mit seiner Ehefrau an Vereinsveranstaltungen (u.a. Anrudern, Skatturnier, Vereinsfest usw.) teil. Udo Kunze wird stets einen festen Platz im Geschichtsbuch des Vereins einnehmen.  

  K.Ritter – Vorsitzender

Arbeitseinsatz auf dem Vereinsgelände

Zweimal im Jahr finden Arbeitseinsätze auf dem Vereinsgelände des WRV statt. Der eine im Frühjahr, der andere im Herbst. Seit Mai 2021 ist unser Rainer Janke im Ruhestand, er hat uns bisher viel Arbeit am Vereinsgelände abgenommen, nun müssen wir wieder alle (Mitglieder) selbst ran, um unser Bootsgelände gepflegt und sauber erscheinen zu lassen. Für den 13.11.2021 war dieser Einsatz schon langfristig angesagt und so fanden sich einige Mitglieder der Mittwochsgruppe und der Trainingsgruppe zum Arbeiten im Bootshaus ein. Sie brachten Harken, Besen und Putzzeug mit, um das Laub und den angesammelten Dreck zu beseitigen. Die Männer kümmerten sich um die Reinigung der Dachrinnen am Ergometergebäude und Terrasse. Die Frauen harkten das Laub von der Bootshauswiese und am Hang an der Terrasse. Hier hatten einige Freizeitsportlerinnen auch schon am 31.10.2021 Hand angelegt. Mit dem Kärcher ging es an die Stege, um das Moos und die Verunreinigung durch die Enten zu säubern. Zwei Mütter unserer Ruderjugend waren uns große Hilfen. Frau Hildemann übernahm den Grünschnitt am Hang und Katja Ohl putzte Fenster. Vielen Dank.

Es wäre schön, wenn noch ein paar mehr Mitglieder, die aktiv in Bootshaus Sport treiben, an diesem Arbeitseinsatz teilgenommen hätten, da viel Arbeit anlag und nicht alles geschafft wurde. Wir freuen uns auch über passive Mitglieder, die mithelfen, das Vereinsgelände zu pflegen.

Italienischer Abend im Ruderverein

Geselliger Abend mit gutem Essen, tollen Bildern des Vereinslebens und vielen Gesprächen. Der Einladung des Vorstandes waren über 50 Ruderkameraden und Ruderkameradinnen gefolgt. Der Saal in der Bootshausgaststätte war gut gefüllt und jeder Teilnehmer freute sich auf das gute Büfett von Maurice Tober- italienisch und wir wurden nicht enttäuscht. In Anschluss zeigte Egon Fergin eine Powerpointpräsentation, die durch Corona nicht das vergangene Jahr zeigte, sondern einen Rückblick über mehrere Jahre. Das Bootshaus wurde saniert, die Bootshalle an der Wiese wurde gebaut, die Steganlage und die Zuwegung erneuert, das Ergometerhaus gebaut. Aber es wurde nicht nur alt gegen neu gegenübergestellt, sondern es gab auch ganz alte Bilder, beispielsweise von Regatten auf der Badanlage oder am Bootshaus. Ein Schwerpunkt der Bilder waren die vielen Wanderfahrten der vergangenen Jahre von Regensburg, Berlin, Hamburg, Venedig bis hin nach Norwegen in den Geiranger-Fjord. Ein gelungener Rückblick der Vereinsarbeit im WRV. Lieber Egon vielen, vielen Dank für deine Arbeit und den tollen Zusammenschnitt. Bei einem Glas Wein oder Bier gab es viel zu erzählen, da die Bilder zu Gesprächen angeregt hatten.

Übungsleiterfahrt in den Thüringer Wald

Die diesjährige Übungsleiterfahrt verschlug uns in den Thüringer Wald nach Scheibe Alsbach. Los ging es am Samstagmorgen unmittelbar nach dem Herbsttrainingslager. Nach der reibungslosen Anfahrt war unsere erste Attraktion die Glasbläserei in Lauscha, wo wir beobachten konnten, wie Glas geblasen wird. Im Anschluss waren wir im Souvenirladen der Glasbläserei. Danach ging es zum Gasthaus am Rennsteig, wo wir lecker Mittag gegessen haben. Als alle das verdaut hatten, wanderten wir auf den allbekannten Rennsteig zu unserer Unterkunft in Scheibe Alsbach. In der Jugendherberge angekommen, bezogen wir die Zimmer. Zum Abendbrot gab es kroatische Spezialitäten, welche Herr und Frau Ritter aus ihrem Urlaub für uns mitbrachten. Den Abend haben wir mit verschieden Würfelspielen ausklingen lassen und haben um Mitternacht einen Geburtstag gefeiert.

Am nächsten Morgen, Sonntag, den 31. Oktober, hieß es früh aufstehen, Bett abziehen, Tasche packen und frühstücken. Schon gings los zu den Saalfelder Feengrotten, die Hauptattraktion der diesjährigen Übungsleiterfahrt. In den Feengrotten angekommen, ging es nach einer kurzen Wartepause auch schon los mit der Führung. Wir lernten die Geschichte der Feengrotten kennen und konnten die Schönheit der Tropfsteine und der Seen der verschiedenen Grotten genießen. Nach der atemberaubenden Führung ging es zum Abschluss noch in die Innenstadt von Saalfeld. Schon war die Fahrt zu Ende.

Es war eine sehr schöne Fahrt mit großartigen Ausflügen, vielen Dank an die Organisatoren.

Nino Faust

Regelung für den organisierten Sportbetrieb lt. 7. Verordnung zur Änderung der 14. SARS-CoV-2 Eindämmungsverordnung. gültig 11.11. – vorerst 17.12.2012

Liebe Sportfreundinnen, liebe Sportfreunde,

anbei übersenden ich Ihnen die 7. Verordnung zur Änderung der Vierzehnten SARS-CoV-2 Eindämmungsverordnung. Zur Besseren Erfassbarkeit erhalten Sie die Lesefassung im Änderungsmodus. In dem für den organisierten Sport relevanten § 11, Seite 16ff., sind keine Änderungen zu verzeichnen. Demnach bleibt der Trainingsbetrieb im Freien von der Testpflicht ausgenommen. Der Zutritt zum Trainingsbetrieb in geschlossenen Räumen sowie zu Wettkämpfen in geschlossenen Räumen und im Freien ist jedoch nur Personen zu gewähren, die eine Testung im Sinne des § 2 Abs. 1 mit negativem Testergebnis vorlegen oder durchführen oder von der Testpflicht nach § 2 Abs. 2 ausgenommen sind; von der Testpflicht nach §2 Abs. 2 ausgenommen sind: – Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres,

– Personen, die über einen vollständigen Impfschutz gegen das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 verfügen,

– Personen, die im Besitz eines auf sie ausgestellten Genesenennachweises sind

Alle weiteren Punkte wie Freigabe durch den Betreiber, Anwesenheitsnachweis usw. sind vollständig in der Anlage ab Seite 16 im § 11 Sportstättten und Sportbetrieb geregelt. Diese Verordnung ist am 11. November 2021 verkündet worden und tritt am 12. November 2021 in Kraft. Mit Ablauf des 17. Dezember 2021 tritt diese Verordnung außer Kraft

Für Fragen stehe ich gern zur Verfügung.

Mit sportlichen Grüßen

03. Lesefassung_ 7. ÄVO der 14. SARS-CoV-2-EindV