Höhen und Tiefen des Vereins in den ersten Jahren

Im Jahre 1886 wurde in Weißenfels die erste Regatta abgehalten, bei der 2 Siege errungen wurden: im Gig-Zweier gegen Calbe und im Rennvierer gegen Halle.

Am 5. August 1886 trat der Verein dem Deutschen Ruderverband bei.

Vierer in stolzer Haltung vor dem 1. Bootshaus

Der Bootspark bestand Ende 1885 aus vier Booten, und die Mitgliederzahl betrug 29. Auch das Wanderrudern wurde eifrig gepflegt, es wurden in 185 Fahrten 1036 Kilometer gerudert. Eine größere Fahrt führte nach Magdeburg.

Der 14. August 1887 war für den WRV ein Pechtag. Mit großen Hoffnungen wollte man an der auf dem „Salzigen See“ bei Oberrlingen stattfindenden 1. nationalen Ruderregatta teilnehmen. Der Rennvierer wurde mittels Pferdefuhrwerk transportiert. Leider hatte der schöne Vierer in der Dunkelheit mit einem Kirschbaum eine derartige unsanfte Berührung, dass 5 Meter von dem Boot glatt abbrachen und somit nicht gestartet werden konnte. Doch auch die anderen Vereine traf ein Missgeschick, denn grade während der Regatta erhob sich ein so orkanartiger Sturm, dass die Ruderer nur mit Mühe und Not das sichere Land erreichten und die meisten Boote schwer beschädigt wurden.

Im Jahre 1887 besiedelte der Verein durch gegenseitiges Austauschen der Flaggen mit dem Ruderclub „Nelson“ Halle die schon seit zwei Jahren bestehende Freunschaft.

Am 7. Juni 1888 wurde Herr Fritz Kuntze als aktives Mitglied aufgenommen und Anfang 1889 zum 1. Vorsitzenden gewählt. Dieses Amt hat Herr Kuntze 31 Jahre musterhaft und vorbildlich geführt. Seiner große Hingabe und Treue für den Verein und den Rudersport verdankt der WRV zum großen Teil seinen Aufschwung und sein Emporblühen in den ersten Jahrzehnten seines Bestehens.

Im November 1890 trat in Weißenfels ein in dieser Höhe noch nicht erlebtes Hochwasser auf, welches das Bootshaus zerstörte und Beschädigungen an den Booten verursachte. Trotz großer finanzieller Probleme war Ende 1891 der Schaden behoben und ein neues Bootshaus an gleicher Stelle wieder aufgebaut.

Auf Anregung des 1. Vorsitzenden, F. Kuntze, wurde Anfang 1892 ein Saale-Regattaverband gegründet. Die erste Reagatta richtete durch Losentscheid Calbe aus, wo der WRV ohne Erfolg startete. 1893 fand die Regatta in Weißenfels statt, wozu 7 Vereine gemeldet hatten. Die Rennstrecke, 2000 Meter stromab, war zwischen Uichteritz und Beuditz. Der WRV siegte im Zweier für Junioren und im Vierer. Die finanzielle Seite dieser ersten Ragatte in Weißenfels brachte 104 Mark Überschuss.

30. Juli 1893: II. Saaleverbands-Ruder-Regatta
Ernst Schreyer, Fritz Kuntze, Stm. Arno Landmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.